Speisekarte

Menubeispiele


Hausgemachte Ravioli, gefüllt mit Spinat, Frischkäse und Pinienkernen, sautiert in einer Salbeibutter.

Auf der Haut gebratenes, knuspriges Wolfsbarschfilet, rote Beete-Kartoffelpüree, Parmesan und karamellisiertem grünem Spargel.

Crema Catalana mit Kaffee und Sherry.


Cremesuppe von roter Beete und Kartoffeln mit gebratener Jacobsmuschel, gerösteten Brotwürfeln und Trüffelöl.

Maishähnchen aus der Keule, gratiniert mit Ziegenkäse und Birne, Kartoffel-Paprikapüree und karamellisierten Möhren.

Windbeutel, gefüllt mit einer Vanillecreme-Sahne und Früchten.


» Es wird gegrillt «

Im Saarland, wo ich herkomme, wird geschwenkt und das bedeutet:
Über einem offenen Holzfeuer werden marinierte Stücke vom Schwein, Hähnchen und Würstchen auf einem beweglichen Rost gegrillt und alles am Schluss mit Brandy flambiert.

Dazu gibt es Raschelfritten, Salate der Saison und verschiedene Soßen.


»Tag der Paella «

Paella mit Meeresfrüchten, Kaninchen, Hähnchen, Chorizo und Gemüse.


» Allez le Bleu «

Eine Fischsuppe mit geröstetem Brot, Aioli und Parmesan.


» 1954 «

János, mein ungarischer Spezi und Gulaschmeister besteht auf den richtigen Namen.

Es heisst nämlich „Pörkölt“ und dazu gibt es Kartoffelknödel und Rotkohl.


» Eintopf «

Ich liebe Eintöpfe aller Art.

Jede Woche gibt es entweder Linsen, Erbsen, Bohnen, Grünkohl oder Gemüse,- eintopf und immer mit ordentlich Schmackes im Topf.